Saisonplanung 2019/2020

Die Saison 2018/2019 ist praktisch beendet! Die 5. Mannschaft der SG Solingen ist Mannschaftsmeister geworden und steigt in die Verbandsklasse auf.

Wir gratulieren den Solinger Schachfreunden, aber auch allen anderen Mannschaften, die die Saison mit einem Aufstieg haben abschließen können.

Zugleich beginnt die Saisonplanung 2019/2020. Wie in den Vorjahren gibt es dazu eine eigene Seite: Saisonplanung 2019/2020.

Ihr könnt mir ab sofort Änderungen, Korrekturen, Rangnummernwünsche usw. usf. per E-Mail mitteilen. Die Seite wird von mir nach Bedarf aktualisiert; bitte schaut daher regelmäßig auf die Seite, um eventuelle Änderungen nicht zu verpassen.

Die Termine und die Zuordnung zu den Staffeln können sich bis zur Spielausschuss-Sitzung des Verbandes am 29.06.2019 noch ändern.

Die saisonvorbereitende Sitzung des Spielausschusses ist für den 6. Juli 2019, 14:00 Uhr angesetzt.

Veröffentlicht unter Spielbetrieb | Kommentare deaktiviert für Saisonplanung 2019/2020

Bitte vormerken:

Die diesjährige Bezirksversammlung wird am 13.07.2019 um 14.00 Uhr im Schachzentrum Solingen stattfinden.

Einladung mit Tagesordnung folgt.

Veröffentlicht unter Allgemeines | Kommentare deaktiviert für Bitte vormerken:

Dähne-Pokal gestartet

In diesem Jahr kamen nur zehn Spieler nach Elberfeld, um die erste Runde des Einzelpokals des Schachbezirks Bergisch-Land zu spielen. In dem engen Leistungsband von DWZ 1400-1800 gibt es keinen klaren Favoriten, was spannende Partien verspricht.

In der ersten Runde konnten sich Helmut Meckel (SG Solingen), Harald Kurz (Elberfelder SG) und Raimund Schröder (BSW) durchsetzen und direkt für das Halbfinale qualifizieren, während Sören Matthey (Elberfelder SG) und Marc Soechting (Sfr. Anna), der sich mit einer überzeugenden Leistung in der ersten Runde gegen den favorisierten Dieter Wegner (SC Tornado) durchsetzen konnte, in einer Zwischenrunde um den Einzug ins Halbfinale spielen.

Thomas Falk
2. Spielleiter SBBL

Zur Seite des Pokal-EM

Veröffentlicht unter Spielbetrieb | Kommentare deaktiviert für Dähne-Pokal gestartet

Elberfelder SG 1851 gewinnt Viererpokal

Nach dem Gewinn der Blitzmannschaftsmeisterschaft konnte die Elberfelder SG 1851 auch den Viererpokal des SBBL 2018/2019 gewinnen. Im Finale gegen die Gastgeber vom BSW behielten Reiner Odendahl, Frank Noetzel, Gerd Kurr und Babak Aranifar mit 2½:1½ die Oberhand. Da die SG Solingen bereits im Halbfinale als dritter Qualifikant für die NRW-Ebene feststand, fand in dieser Saison kein Spiel um den 3. Platz statt.

Wir gratulieren!

Zur Seite des Viererpokals

Veröffentlicht unter Spielbetrieb | Kommentare deaktiviert für Elberfelder SG 1851 gewinnt Viererpokal

Hajo Boschek gewinnt die Einzelmeisterschaft 2018/2019 des SBBL

Dreizehn Spieler des Schachbezirks Bergisch-Land meldeten sich, um in fünf Runden, die nicht ohne Spannung und Überraschungen blieben, um die Einzelmeisterschaft zu kämpfen und sich für die Verbandsebene zu qualifizieren.

In der fünften und letzten Runde, die am vergangenen Freitag ausgetragen wurde, trafen die beiden Führenden des Klassements, Hajo Boschek und Jörg Spreu aufeinander, und mit einer Einigung im sechsten Zug auf Remis sicherte man sich die Führungsposition. Hajo Boschek (SG Solingen) gewinnt die Bezirkseinzelmeisterschaft klar mit 4½/5 Punkten vor Jörg Spreu (SW Remscheid) mit 3½/5 Punkten, der dank der besseren Buchholzwertung Michael Podder (Elberfelder SG) mit ebenfalls 3½/5 Punkten auf den dritten Platz verwies.

Als Vierter im Bunde qualifiziert sich Uwe Kowalzick (Velberter SG) mit 3/5 Punkten ebenfalls für die Einzelmeisterschaft des Niederrheinischen Verbandes, die vom 12. bis zum 18. April bei der SG Solingen ausgetragen werden wird.

Wir gratulieren herzlich!

Thomas Falk
2. Spielleiter

Zur Seite der Einzelmeisterschaft

Veröffentlicht unter Spielbetrieb | Kommentare deaktiviert für Hajo Boschek gewinnt die Einzelmeisterschaft 2018/2019 des SBBL

Jugend kürt ihre Bezirksmeister

Mit 64 Teilnehmern konnte die Schachjugend Bergisch-Land bei ihren Einzelmeisterschaften erfreulicherweise den Teilnahmerekord des Vorjahres noch einmal um zwei Spieler verbessern, so dass es am letzten Spieltag im Solinger Schachzentrum auch dank der zahlreich angereisten Eltern, Trainer und Betreuer ein „ausverkauftes Haus“ zu verzeichnen gab. Vorausgegangen waren vier Spieltage, an denen um Titelehren und die Qualifikationsplätze für die Niederrhein-Meisterschaften gekämpft wurde.

Dabei gab es in der U18 die einzige erfolgreiche Titelverteidigung zu verzeichnen. Zheheng Ding (SG Solingen) bezwang im Spitzenduell der 5. Runde den Vorjahreszweiten Sören Matthey (Tornado Wuppertal) und hielt den Wuppertaler mit 5½/6 um einen halben Zähler auf Distanz. Den dritten Platz erreichte Benjamin Rhode (SG Solingen) mit 3½ Zählern, was ihm ebenfalls das Ticket zur Verbandsmeisterschaft einbringt, da Zheheng wegen eines Auslandsaufenthaltes nicht teilnehmen kann. Sehr erfreulich war, dass mit Kathrin Boguslawski (Velberter SG) erstmals seit vielen Jahren wieder ein Mädchen in der U18 teilnahm. Mit dem 5. Platz schlug sie sich sehr achtbar und sammelte wertvolle Erfahrungen für das U18w-Niederrhein-Turnier.

Einen Premierensieger gab es dagegen in der U16. Bei seiner ersten Teilnahme an der Bezirksmeisterschaft sicherte sich Kevin Born (Elberfelder SG) mit 4½/5 direkt den Titel. Seinen einzigen halben Zähler gab er direkt in der ersten Runde gegen Nils Hülsmann (SW Remscheid) ab. Zu diesem Zeitpunkt hätten nur wenige vermutet, dass es sich hier um das Duell der beiden späteren Erstplatzierten handelte. Einen halben Zähler hinter Hülsmann landete Daria Herbertz (SW Remscheid) mit 3½/5 auf dem dritten Platz. Sie vergab ihre Titelchancen nach zwischenzeitlicher Tabellenführung mit nur einem Remis in der zweiten Doppelrunde, holte sich aber immerhin den Mädchentitel.

Die beste Bilanz aller Teilnehmer erreichte David Siegler (SF Vonkeln), der in der mit 20 Teilnehmern quantitativ am stärksten besetzten U14 ein famoses Turnier spielte und mit der perfekten Ausbeute von 7/7 seinen ersten Bezirksmeistertitel holte. Das zweite Ticket zu den Verbandsmeisterschaften sicherte sich Dominik Hirsch (ESG) mit 5½/7. In der Verfolgergruppe auf dem geteilten dritten Platz befand sich auch Zoe Beckert (SW Remscheid), die als Gesamtfünfte mit 4½ Zählern souverän als bestes Mädchen die Qualifikation zur U14w-Niederrhein-Meisterschaft erreichte.

In der U12 ging sogar der Gesamtsieg an ein Mädchen: Yaroslava Sereda (SG Solingen) verschaffte sich mit sechs Siegen einen Zähler Vorsprung, so dass ein Kurzremis in der Schlussrunde zum Titelgewinn reichte. Hier spielte weniger taktisches Gefühl als Zeitdruck eine Rolle, da sie unmittelbar nach Partieende zu einer Meisterschaft in der Rhythmischen Sportgymnastik musste und am gleichen Tag noch einen anderen Titel holte. Hinter Yaroslava landete Ferdinand Schneider (ESG) mit 6/7 ungefährdet auf den zweiten Platz. Für Ferdinand war es bereits die vierte Vizemeisterschaft in Folge! Die beiden weiteren Qualifikationsplätze sicherten sich Merlin Mänken (5, ESG) und Stefan Petschnig (4½, SG Solingen).

Erst in der letzten Partie wurde die Meisterschaft der U10 entschieden: Lukas Petschnig (SG Solingen) musste sich in klarer Gewinnstellung gegen Mehmet Baykus (SW Remscheid) mit Remis zufrieden geben. So zog der vorherige Zweitplazierte Batuhan Gülcan (ESG) noch an ihm vorbei und holte sich mit 4½/5 den Titel vor Petschnig (4) und Baykus (3). Marie Nelles (Mettmann-Sport) errang mit zwei Zählern den Mädchen-Titel. In dieser Altersklasse wurde keine Qualifikation ausgespielt, da die U10-Verbands-Meisterschaften in den Osterferien als offenes Turnier ausgetragen werden.

Insgesamt spiegelte das Turnier die aktuell erfreuliche Vielfalt in der Jugendarbeit in unserem Bezirk wieder. So gingen die 10 Bezirksmeistertitel an Spieler aus 6 verschiedenen Vereinen! Hoffentlich hält dieser Trend an und es bemühen sich noch mehr Vereine des SBBL um eine engagierte Nachwuchsförderung.  Allen Titelträgern und Qualifizierten wünscht die SJBL viel Erfolg bei den Niederrhein-Meisterschaften, die vom 02.–06.01.2019 in Kranenburg ausgetragen werden.

Zur Seite der Einzelmeisterschaft

Veröffentlicht unter Schachjugend | Kommentare deaktiviert für Jugend kürt ihre Bezirksmeister

ESG 1851 holt erneut den Sieg beim Mannschaftsblitz

Bei der traditionell mit nur wenigen Mannschaften besetzten Mannschafts-Blitzmeisterschaft des SBBL konnte sich die Elberfelder SG 1851 zum dritten Mal in Folge den Meistertitel sichern, diesmal standesgemäß mit der ersten Mannschaft (Reiner Odendahl, Frank Noetzel, Gerd Kurr und Torsten Werbeck). Sie siegte ungeschlagen mit 18/20 Mannschaftspunkten.

Auf den Plätzen folgten die erste (Markus Schäfer, Jan Hobusch, Stefan Wickenfeld und Markus Schmuck) und zweite Mannschaft (Oliver Kniest, Stephan Borchert, Kevin Zolfagharian  und Joachim Görke) mit 13 bzw. 12/20 Punkten. Auf dem vierten Platz qualifizierte sich mit 8/20 noch die zweite Mannschaft der ESG (Stefan Pfeiffer, Ludger Schmidt, Gerhard Arold und Andrea Schmidt) für den Mannschaftsblitz auf Verbandsebene.

Wir gratulieren.

Zur Seite der Blitz-MM

Veröffentlicht unter Spielbetrieb | Kommentare deaktiviert für ESG 1851 holt erneut den Sieg beim Mannschaftsblitz

Jugend-Meisterschaften starten im vollbesetzten Schachzentrum

Mit einer Rekordbeteiligung von 38 Spielern in den oberen Altersklassen U14–U18 starteten die Jugend-Bezirks-Einzelmeisterschaften im Solinger Schachzentrum. Hier macht sich die langjährige Aufbauarbeit vieler Vereine bezahlt, denn viele Akteure waren bereits in den jüngeren Altersstufen dabei und bleiben den Meisterschaften nun langfristig erhalten.

In der U18 absolvieren 7 Spieler ein Rundenturnier. Nach der ersten Doppelrunde bahnt sich eine Wiederholung des Duells zwischen Titelverteidiger Zheheng Ding (SG Solingen) und dem Vizemeister des Vorjahres Sören Matthey (Tornado Wuppertal) an, die beide mit zwei Siegen starteten.

Die U16 verlief am ersten Tag sehr umkämpft und ausgeglichen. Somit haben von den 11 Spielern lediglich die U14-Siegerin des Vorjahres, Daria Herbertz (SW Remscheid), und Marvin Seidler (Radevormwald) noch Chancen, mit einem Sieg in ihrer noch ausstehenden Nachholpartie zwei Zähler zu erreichen. Aktuell liegen mit Luca Hegemann (SW Remscheid), Kevin Born (ESG) und David Nelles (Mettmann-Sport) mit jeweils 1½/2 in Führung.

Die U14 ist mit 20 Spielern quantitativ hervorragend besetzt. Der topgesetzte David Siegler (SF Vonkeln), die beiden Elberfelder Kennedy Boos und Anthony Tong und Kian Scheidtmann (SG Solingen) bilden hier das Spitzenquartett mit 2/2.  Die Auslosung der 3. Runde wird hier erst in der kommenden Woche vorgenommen, wenn die ausstehenden Nachholpartien absolviert sind.

Bereits in zwei Wochen werden die Meisterschaften am 06.10.2018 fortgesetzt. Dann starten auch die U12– und U10-Meisterschaften. Lediglich die U16,  in der nur 5 Runden absolviert werden, macht bis zum 03.11. Pause.

Oliver Kniest
Jugendwart

Zur Turnierseite

Veröffentlicht unter Schachjugend | Kommentare deaktiviert für Jugend-Meisterschaften starten im vollbesetzten Schachzentrum

Überraschender Auftakt zur Einzelmeisterschaft

Dreizehn Schachspieler des SBBL treten in der Saison 2018/2019 in der Einzelmeisterschaft an. Dreizehn, dem einen eine Unglückszahl, dem anderen offensichtlich eine Glückszahl, wie die Ergebnisse der ersten Runde zeigten. Gleich drei der sechs Partien endeten überraschend mit einem Remis, so die Partie zwischen Michael Podder (Elberfelder SG) und Christoph Meyer (SF Anna), zwischen Uwe Kowalzick (Velberter SG) und Michael Ehringfeld (SG Solingen), sowie zwischen Sascha Runge (SC Tornado) und Reinhard Schüller (Elberfelder SG). Auch DWZ-Favorit Markus Boos (Elberfelder SG) entging nur knapp dem Remis, nachdem Jörg Spreu (SW Remscheid) nach der Zeitkontrolle seinen König in eine Läufergabel stellte.

Lediglich Hajo Boschek (SG Solingen) und Sören Matthey (SC Tornado) wurden ihrer Favoritenrolle gerecht. Das lässt auf weitere spannende Runden hoffen.

Thomas Falk
2. Spielleiter

Zur Seite der EM

Veröffentlicht unter Spielbetrieb | Kommentare deaktiviert für Überraschender Auftakt zur Einzelmeisterschaft

Markus Boos verteidigt Einzelpokal des SBBL

In einem mit zwanzig Teilnehmern außergewöhnlich gut besetzten Turnier konnte Markus Boos (Elberfelder SG) seinen Titel im Einzelpokal verteidigen. Er setzte sich im Finale gegen seinen Vereinskollegen Maik Naundorf durch. Die Turnierpartie endete mit einem Remis, Naundorf verzichtete jedoch auf ein Blitzstechen.

Da Maik Naundorf zukünftig wieder für Hagen/Wetter spielen wird, ist er nicht berechtigt, für den SBBL am Einzelpokal des Niederrheinischen Schachverbandes teilzunehmen. Statt seiner hat sich der Sieger des kleinen Finales, Lukas Heynck (Elberfelder SG), der gegen Dieter Wegner (Tornado Wuppertal) gewinnen konnte, für den Einzelpokal des NSV qualifiziert.

Wir gratulieren!

Thomas Falk
2. Spielleiter

Zur Seite des Einzelpokals

Veröffentlicht unter Spielbetrieb | Kommentare deaktiviert für Markus Boos verteidigt Einzelpokal des SBBL