Großer Teilnehmerandrang und viel Ausgeglichenheit bei Jugend-Einzelmeisterschaften

Traditionell wurden ab Mitte September die Einzelmeisterschaften der Schachjugend Bergisch-Land im Solinger Schachzentrum ausgetragen. Dabei konnte erstmals seit fast 10 Jahren die magische 50er-Marke bei den Teilnehmerzahlen geknackt werden. 53 Akteure, darunter 6 Mädchen, aus 8 verschiedenen Vereinen sorgten, unterstützt von zahlreichen Trainern, Betreuern und Eltern am Schlusstag der Meisterschaften am 03.12.2016 nicht nur für ein bestens gefülltes Spiellokal, sondern es wurde bei der Siegerehrung auch deutlich, wie breit die Talentförderung im Bergischen Land inzwischen aufgestellt ist. Denn die Bezirksmeister in den 6 Altersklassen kommen in diesem Jahr aus 6 verschiedenen Vereinen!

Eine rein Solinger Angelegenheit war die U18-Meisterschaft, in der drei langjährige Teamkollegen den Titel in der „Königsklasse“ unter sich ausmachten. Schließlich holte sich Philipp Nguyen (SG Solingen) mit 3½/4 seinen zweiten Jugend-Bezirks-Titel nach dem Gewinn der U16-Konkurrenz im Jahre 2014. Auf den weiteren Plätzen landeten Niklas Nink und Robert Barche.

In der U16 musste Topfavorit Dawid Kolek (Mettmann-Sport) zwar frühzeitig ein Remis gegen seinen Vereinskollegen Lukas Köhn abgeben, zeigte jedoch danach keine weiteren Schwächen und verteidigte mit 4½/5 erfolgreich seinen Titel aus dem Vorjahr. Dahinter spielten sich zwei Akteure in den Vordergrund, für die es jeweils die erste Bezirksmeisterschaft war. Konstantin Schulte (Radevormwald) unterlag nur dem Titelträger und sicherte sich mit 4 Punkten ebenfalls die Qualifikation für die Niederrhein-Meisterschaften. Dahinter landete mit David Schmidt (SG Solingen) eine weitere Turnierüberraschung auf dem 3. Platz.

Die mit 11 Spielern besetzte U14-Meisterschaft wurde erst in der letzten Partie dieser Altersklasse entschieden. Das Spitzenduell zwischen David Nelles (Mettmann-Sport) und Daria Herbertz (SW Remscheid) endete Remis, so dass Nils Hülsmann (SW Remscheid) noch an beiden vorbeiziehen konnte und sich mit 4/5 erstmals seit 2013, wo er noch in der U10 triumphiert hatte, wieder über einen Bezirks-Titel freuen konnte. David Nelles landete punktgleich mit der etwas schlechteren Buchholz-Wertung auf dem 2. Platz, während sich Daria Herbertz nach ihrem U12w-Titel im Vorjahr diesmal als Gesamtdritte mit 3½ Zählern und bestes Mädchen die U14w-Bezirksmeisterschaft sicherte.

Die knappste Entscheidung gab es in der U12: Mit 6/7 setzte sich Kennedy Boos (SF Vonkeln) dank eines halben Buchholz-Punktes Vorsprung vor seinen Vereinskollegen Ferdinand Schneider. Während sich Kennedy über seinen ersten Meistertitel freuen konnte, gebührt auch der Leistung von Ferdinand besonderer Respekt, da er noch in der U10 spielberechtigt gewesen wäre. Die beiden werden zusammen zu den Niederrhein-Meisterschaften reisen. In die extrem starke Vonkelner Phalanx, welche sich im 14-köpfigen Teilnehmerfeld durch Alejandro Loriguillo (4½) und David Siegler (4) auch noch die Plätze 4 und 5 sicherte, konnte nur der Mettmanner Nikolas Ehrhard eindringen, der sich mit 4½/7 den Bronzeplatz sicherte.

Das stärkste Individualergebnis der ganzen Meisterschaft gab es in der mit 16 Spielern am besten besetzten U10-Meisterschaft. Uzay Mermertas von der Elberfelder SG konnte alle Partien für sich entscheiden und siegte überlegen mit 7/7. Hinter ihm kam Moses Sari (SF Vonkeln) mit 5½ Zählern ins Ziel, während sich Tamina Brinkmann (SG Solingen) mit 4½/7 dank der besseren Buchholz-Wertung vor Silas Paffrath (TV Witzhelden) den 3. Platz sicherte und so auch den Pokal als bestes Mädchen entgegen nehmen durfte.

Oliver Kniest

Zur Seite der SJBL-Einzelmeisterswchaft 2016/2017

Dieser Beitrag wurde unter Schachjugend veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.