Helmut Busse verteidigt seinen Titel als Einzelmeister

In einer spannenden letzten Runde konnte Helmut Busse (SG Solingen) mit ein wenig Glück seinen Vorjahreserfolg in der SBBL-Einzelmeisterschaft wiederholen und sich aufgrund der besseren Feinwertung vor dem punktgleichen Benjamin Ries (BSW) den Titel des SBBL-Einzelmeisters sichern.

Vor der letzten Runde lagen Busse und Ries mit 2½/4 und einem halben Punkt Rückstand hinter den beiden Führenden Thomas Lemanczyk (SG Solingen) und Heiko Kesseler (ESG). Doch konnte sich Ries in der Spitzenbegegnung wegen einer taktischen Unaufmerksamkeit Lemanczyks in einer Kurzpartie den Sieg sichern, so dass die Entscheidung über den Titel überraschend an Brett 2 fallen würde, wo Kesseler ein Remis gegen Busse genügt hätte. Kesseler war in einem Endspiel mit Minusqualität gelandet, hatte aber vermeintlich eine Festung errichtet. Doch fand Busse den schmalen Pfad zum Gewinn und konnte die Umwandlung seines a-Bauern und somit seinen Sieg und die Titelverteidigung erzwingen.

Aufgrund der Tatsache, dass Helmut Busse als Dritter der Einzelmeisterschaft des NSV der Vorsaison bereits für den Verband qualifiziert ist, haben sich zusätzlich die folgenden Spieler platziert und qualifiziert:

  1. Benjamin Ries – 3½/5
  2. Thomas Lemanczyk – 3/5
  3. Heiko Kesseler – 3/5
  4. Dr. Hans-Joachim Boschek (SG Solingen) – 2½/5

Außerdem ist René Tückmantel (BSW) als Teilnehmer der letzten NRW-Einzelmeisterschaft bereits für die Verbandsebene vorqualifiziert.

Wir gratulieren!

Zum Endstand

Dieser Beitrag wurde unter Spielbetrieb veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.